•  

     

    Ich habe mich ja ganz besonders darauf gefreut in Newcastle so nah am Meer zu wohnen, deswegen nehme ich euch heute mal mit…

    zum Meer!

    Ans Meer kommt man am besten und billigsten einfach mit der Metro. Deswegen habe ich mir natürlich zuerst ein Ticket gekauft. Hin- und Rückfahrt kosten 5 Pfund mit einem Tagesticket. Wir sind am Heymarket los und in Tynemouth ausgestiegen, es gibt aber noch weitere Haltestellen vor Tynemouth die direkt am Meer liegen.

     

     

     

    In Tynemouth angekommen muss man sich natürlich erst einmal orientieren.

    Am Bahnhof hängt aber eine große Karte, auf der man den ganzen Umkreis von Newcastle sehen kann. Besonders die Küste. Dann läuft man ca. 15 Minuten bin zum Strand die Promenade entlang…

     

     

    ..und tadaa! Da kann man schon das alte Castle sehen, was man in den Sommermontan für 5 Pfund besichtigen kann.

    Und dann sind es auch nur ein paar Meter weiter bis man das Meer sehen kann. Dann sind es nur noch 100 Stufen runter bis an den Strand.

     

    Hä?
    Wo ist es denn?

     

     

     

     

    Gefunden!

     

     

     

     

     

    Ich hab dann ein bisschen Fangen mit dem Wasser gespielt und mir die Füße nass gemacht.

     

     

     

     

     

     

    Bin noch ein bisschen auf den Felsen rumgeklettert.

    Und als ich dann nass und durchgefroren genug war, ging’s zu Marshalls.

     

     

     

    Da gibt es nämlich das beste Fish‘n Chips in Tynemouth und das gehört zum Ende eines klassisch, englischen Strandtags!

    Auch wenn es in England viel regnet und man im Winter nicht baden kann, macht ein Strandspaziergang immer Spaß und es ist toll das Meer nur eine Metrofahrt entfernt zu haben.

    Ihr Browser ist veraltet!

    Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

    ×